Unser 1. Trip

Eine besondere Erfahrung.

Unsere erste Reise mit unserem eigenen Van. Spannend, aufregend, ungewohnt…aber GUT. Nachdem wir bereits 2019 unsere erste Erfahrung mit einem “Bulli” gemacht hatten, war der erste Trip mit unserem eigenen Van doch etwas ganz besonderes.

Ziel unserer “Reise” war das Ettal mit einem spontanen Abstecher auf´s Hörnle in den Ammergauer Alpen. Die erste Nacht haben wir – als Landvergnügen-Mitglied – auf dem Parkplatz der Schaukäserei in Ettal in direkter Nähe des Klosters (für Camper mit sehr gepflegter öffentlicher Toilette!) verbracht.

Die Schaukäserei ist Partner von Landvergnügen, dem etwas anderen Stellplatzführer.

Landvergnügen listet eine stetig steigende Anzahl von Höfen, Weingütern u.ä. in ganz Deutschland, die man mit Reisemobilen, Wohnwagen oder Campingbus besuchen kann. Die einzelnen Landvergnügen-Höfe stellen sich und Ihre Umgebung im Katalog mit einem Hofportrait vor. Mit dem Kauf des Landvergnügen Stellplatzführers erhält man seine persönliche Jahresvignette und Mitgliedskarte. Diese stellen die persönliche Einladung ins Landvergnügen dar. Da wir uns diese kurz vorher noch angeschafft hatten, konnten wir 

Nachdem wir am anderen Morgen mit einem Sonnenstrahl geweckt wurden, machten wir uns nach einem leckeren Kaffee auf den Weg zum nahegelegenen Wanderparkplatz, von wo aus wir unsere Wanderung zur Notkarspitze starteten. Wie viele unseren bisherigen Wanderungen, hatten wir auch diese wunderschöne Route mit outdooractive gefunden und geplant.

Ein Gedanke, der uns beim Wandern kam: Das Leben. Eine Wanderung.

Unsere Impressionen

Auch einer intensiven Wanderung kehrten wir nach rund 7 Stunden zufrieden und erledigt zurück. Auf der Suche nach einem Stellplatz für die zweite Nacht war uns dann die Stellplatz-App park4night behilflich. Hier kann jeder Camper selbst Stellplätze eintragen und bewerten. Hat man einen tollen Spot gefunden, kannst man diesen direkt in die Datenbank eintragen, dazu Bilder hochladen und eine Beschreibung verfassen. Die Plätze müssen dabei keine offiziell ausgewiesenen Anlaufstellen für Wohnmobile sein. Man kannst jede Koordinate eintragen, die einem für eine Nacht als geeignet erscheint.

So haben wir also eine weitere Nacht in Oberau im Loisachtal verbracht, wo wir am nächsten Morgen mit dem Blick auf eine herrliche Bergkulisse belohnt wurden. Alles in allem ein toller Auftakt für unser künftiges Van-Life. Wir freuen uns auf mehr!

 

 

Print Friendly, PDF & Email
Kategorien FREIRAUM REISEN

über

Hallo, ich bin Oliver. Dein Coach und Trainer und Inhaber von freiraum 33. Meine Leidenschaft ist es, Menschen Impulse und Orientierung auf Ihrem Weg zu 100% Leben zu geben. Unsere Stories sollen Dir Gelegenheit geben, schon mal etwas mehr über uns und unsere Arbeit zu erfahren. Bis bald.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Los geht's.
Interesse?
Hallo. Was können wir für Dich tun?